25.06.2014

BENTO: Salat mit BBQ-Tofu und Obst

Wenn ich irgendwo hin auf Urlaub fahre und der weltbeste Freund nicht mitkann oder -darf (kommt ja ab und zu auch einmal vor), dann bring ich ihm immer scharfe Sauce mit, als Trostpreis sozusagen. Da er sehr gerne scharf isst - und immer wieder ein paar Chillies ins Essen schmuggelt, wenn ich nicht hinschaue, grrr! - freut er sich über so etwas viel mehr als über andere Geschenke. Eines dieser Saucenmitbringsel ist die Hot Mamas BBQ-Sauce, die ich für ofengebackenen Tofu verwendet habe.

Bento mit Barbecuetofu
Alles so schön grün!



Ich habe den Tofu gut ausgepresst, ihn dann mit BBQ-Sauce übergossen, eine Nacht mariniert und dann bei 200 Grad ca. 30 Minuten in einer eingefetteten Form im Ofen gebacken, zwischendurch habe ich ihn einmal umgedreht. Währenddessen habe ich mich geduscht, angezogen, hab Frühstück gegessen und den Salat zubereitet.

Die Idee war, den warmgehaltenen Tofu dann beim Mittagessen mit dem bunten Salat zu kombinieren. Der Plan war gut, nur leider wurde der Tofu durch das Warmhalten etwas zäh. Essen konnte man ihn natürlich trotzdem ;), aber für einen neuerlichen Auftritt in einem Bento muss ich mir noch was überlegen.

Dazu gab es kleingeschnittenes Obst mit ein paar Erdbeeren vom Balkon.

Kommentare:

  1. Haha, das Thema scharfe Saucen :)
    Als ich vor kurzem beruflich in der Karibik unterwegs war, wurden die Rufe meiner Arbeitskollegen laut, die alle nach „Susie’s Hot Sauce“ verlangten. Das ist eine karibische Spezialität, die ich vorher noch nicht kannte.
    Jedenfalls habe ich den Urlaub mit 8 Flaschen scharfer Sauce im Koffer beschlossen!

    Und sie ist wirklich teuflisch scharf!
    Die Idee, Tofu über Nacht in so einer Sauce einzulegen finde ich super! Vor allem, weil ich das Gefühl habe, Tofu braucht eh ein bissl eine Geschmackswatsche ;)

    Alles Liebe,
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hätt ich das gewusst, hätt ich dich noch eine neunte Flasche mitbringen lassen :D Geschmackswatschn find ich ein echt tolles Wort. Und ja, du hast recht, die braucht er wirklich (es gibt aber Sorten, die nicht ganz so lame schmecken).

      Liebe Grüße
      Nadja

      Löschen

Eure Meinung ist mir wichtig, deshalb hinterlasst doch einen Kommentar!